Peru Reisen

Peru ist als Urlaubsland groß im Kommen. Das südamerikanische Land ist äußerst vielseitig und bietet viel Erlebens- und Sehenswertes. Peru ist auch deswegen so interessant als Reiseziel, weil der Anteil indianischer Völker hier noch 50% beträgt. In Peru kann man eine Jahrtausende alte Landesgeschichte und das Leben zahlreicher ethnischer Gruppen studieren: Die frühen Hochkulturen Perus legten Bewässerungssysteme an, bauten Städte und trieben Handel mit anderen Ureinwohnern. Am bekanntesten ist die große Kultur der Inka und die zahlreichen alten Inkastädte sind beliebte Touristenziele. Von der Hauptstadt Lima aus kann man die Naturschönheiten des Landes kennen lernen und natürlich ist Lima selbst eine äußerst interessante Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, wie die historische Altstadt, das Nationalmuseum oder das Goldmuseum. In der Nähe der peruanischen Hauptstadt liegen die Ruinen von Pachacamac, über das ganze Land verteilt finden sich weitere Ruinenstädte wie Machu Picchu. Die Anden bilden für Bergwanderer ein ideales Terrain und Wassersportler finden an der Küste ihr Urlaubsreich.

Die peruanische Küche mit ihren verschiedenen Regionalküchen ist aus zahlreichen Einflüssen, basierend auf der traditionellen Küche der Inka, entstanden. Sowohl das Inka- und Prä-Inka-Erbe als auch die Einflüsse zahlreicher Einwandererküchen (Spanien, Portugal, Afrika, China, Japan, Frankreich, Italien, Großbritannien) spiegeln sich in ihrer Vielfalt wider. Eine typische Spezialität der Küstenregion ist Ceviche, ein Salat aus marinierten Meeresfrüchten und Chupe de camarones, eine Suppe aus Kartoffeln, Milch, Chili und Garnelen; in Zentral- und Nordperu ist die Cocina Criolla sehr verbreitet mit Spezialitäten wie Anticuchos, marinierte Rinderherzen am Spieß; das bekannteste Gericht der Andenregionen ist Pachamanca, ein Eintopfgericht aus verschiedenen Fleischsorten, Kräutern und Gemüse.

Hauptsaison für eine Peru Reise im Hochland und in den Urwaldregionen ist der peruanische Winter, der von Mai bis Oktober dauert. Im Hochland ist in dieser Zeit die Fernsicht besonders klar, es ist mit nur sehr geringen Niederschlägen zu rechnen und tagsüber ist es meist sonnig und warm. Beste Wanderzeit ist von Mai bis August, die touristische Hochsaison ist im Juli und August. In den Urwaldregionen ist es von Mai bis September heiß und feucht mit 25 - 35°C und weniger Regen als in den restlichen Monaten.

Für einen Südamerika Urlaub an den Küsten ist die beste Reisezeit von Dezember bis April mit schwülen, aber durchaus erträglichen Temperaturen und klarem Wetter. Während des peruanischen Sommers steigen hier die Temperaturen und das ist auch die beste Badezeit. Auch die Zwischensaisonen von Mitte September bis Mitte Dezember und von Mitte März bis Mitte Mai haben ihren Reiz, da weniger Touristen unterwegs sind und meist schönes Wetter herrscht.

Wenn Sie mehr über einen Urlaub in Südamerika wissen wollen, über Angebote für Peru Gruppenreisen, Peru Individualreisen oder maßgeschneiderte Peru Reisen dann informieren Sie sich bei Quipus Tours – Ihr Spezialist in Sachen Peru Reisen!

Kontakt

Südamerikareisen
Quipus Tours GmbH

E-Mail: info@quipustours.com
Internet: www.quipustours.com

Tel.: +49 (0)7731 9268 553
Fax: +49 (0)7731 9268 552

Gewerbestraße 18a
D 78247 Hilzingen

Südamerikareisen Quipustours


» Impressum